Bildschirmarbeitsplatz

Sie haben Kopf- oder Rückenschmerzen bei der Arbeit, der Nacken ist häufig verspannt, das Sehen strengt Sie an? Vielleicht sind es nur ein paar Handgriffe oder ein neuer Stuhl, die Sie entspannter Arbeiten lassen! Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt, mit der Sie Ihren Arbeitsplatz überprüfen können:

Bildschirmarbeitstische (BAT)



Beinraumbreite bei höhenverstellbaren BAT 580 mm
Beinraumbreite bei nicht höhenverstellbaren BAT 650 bis 690 mm
Verstellbereich bei höhenverstellbaren BAT 680 bis 760 mm
Tischhöhe bei nicht höhenverstellbaren BAT 720 mm
Tastaturhöhe (bei ca. 30mm Bauhöhe) vom Fußboden nicht über 750 mm
Tischbreite  mind. 1600 mm
Tischtiefe optimal 1000 mm
reflexarme (matte) Tischoberfläche  


Bürostühle



Sitzhöhe bei höhenverstellbaren Bürostühlen 420 bis 530 mm
Verstellbereich für Rückenlehnen ab Sitzhöhe 170 bis 230 mm
Stuhl hat mindestens 5 Rollen  




Optimale Sitzhöhe:

Bei locker herabhängendem Oberarm verläuft der Unterarm waagrecht in Höhe der Arbeitsebene

Einwandfreie Sitzhaltung:

Oberschenkel waagerecht auf Sitzfläche; wenn nicht durch höhenverstellbaren Stuhl oder Tisch realisierbar, dann durch Fußstütze Größe: 450 mm x 350 mm



Seh-Abstände zu Bildschirm, Tastatur und Konzepthalter 450 bis 600 mm
Abstand der Tastatur vorderen Tischkante 50 bis 100 mm
Bauhöhe der Tastatur (Mitte) Neigung max. 15° max. 30mm


Aufstellung der Bildschirme/Beleuchtung

Bildschirme sollen quer zur Fensterfront aufgestellt werden. Eine Aufstellung mit Blickrichtung zum Fenster oder hellen Flächen ist zu vermeiden. Auf dem Bildschirm sind Spiegelungen und Reflexe durch Fenster, Leuchten oder helle Flächen möglichst zu vermeiden. Abhilfe kann möglich sein durch: Filter am Bildschirm, Vorhänge, spezielle Leuchten Langfeldleuchten sollten parallel zur Blickrichtung angebracht sein. Einzelplatzbeleuchtung am Bildschirmarbeitsplatz ist zu vermeiden.



> zurück > nach oben


Druckbare Version